ALLEN DENEN DAS LEBEN GEHÖRT GRATULIERE ICH VON HERZEN

Ich bin auf diesen Berg gestiegen, nicht alleine, aber doch sehr mit mir. Obwohl es kein Berg war, kein Hügel, sondern ein Vulkanherz. Der Vulkan sei verschwunden, im Laufe der Zeit immer kleiner und kleiner geworden und habe sein Herz zurück gelassen. Einfach so.
 
Ich empfand es als Geschenk.
 
Auch wir lassen unser Herz zurück, manchmal, aber selten als Gabe für unsere Nächsten. Wir lassen es einfach liegen, auf halber Strecke, im Tram oder an der Kasse in der Migros. Dann gehen wir weiter und plötzlich fällt uns ein, dass wir es liegen gelassen haben, irgendwo. Wenn wir einen Sternenhimmel betrachten, oder die blattlosen Bäume im Wald fällt es uns auf, denn man sieht nur mit dem Herzen gut. Sagt man. Das ist Blödsinn, obwohl es stimmt.
 
Ich bin auf dem Vulkanherzen herumgeklettert, nur zum Spass, eigentlich wollte ich schlafen gehen, mich ausruhen, alleine sein und dann bin ich trotzdem mit, vielleicht ihm zu liebe, oder um ihm zu gefallen. Auf dem Vulkanherzen habe ich mein eigenes Herz laut schlagen gehört. Ich habe es wieder gefunden, am Vorabend schon – Gott sei dank. Obwohl ich es nicht gefunden habe, es ist zurückgekehrt, einfach so, ohne, dass ich etwas versprechen musste, das ich dann vielleicht doch nicht halten kann. Aber ich habe es mir fest vorgenommen.
 
Wir sind bis auf den höchsten Punkt geklettert, ich war gar nicht mal so müde, obwohl ich schlafen wollte, vorher. Dann sind wir zurück und dann noch einmal hochgestiegen. Das Vulkanherz hat uns gerufen und man wird selten von einem Steinherzen eingeladen.
 
Auf halber Strecke haben wir uns hingelegt. „Sich hinlegen, sich auf einem fremden Herzen ausruhen?“, habe ich mich gefragt, mich aber dann doch hingelegt, der Länge nach ausgestreckt. Wir sind lange geblieben, bis die Sonne verschwand und der Regen kam.
 
Ich habe geweint, der Regen hat mich getarnt so gut es ging. Ich war nicht traurig, obwohl ich mir nicht ganz sicher war. Mein Herz konnte mir keine klare Antwort geben. Solange dir das Leben gehört, spielt das keine Rolle, hat es mir gesagt.
 
Bild und Text: Mexico 2014
10665759_808479789203016_8109575329104110877_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s